Unai hat entschieden, von nun an zu wandern!

Ist es ein Zufall, dass wir uns gerade in Santhià aufhalten? Seit mehr als tausend Jahren pilgern die Menschen auf der Via Francigena von Canterbury nach Rom, und nun bittet man ausgerechnet uns, der Stadt die Ehre einer Übernachtung in ihrer Pilgerherberge zu erweisen.

Unai, so sagt man, sei der jüngste Pilger, dessen Santhià je ansichtig wurde: venti mesi.

1 Antwort

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar zu Dos meses y medio de viaje camino a Pamplona - Las Aventuras de Taisa Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.