Es gibt Situationen im Leben, da ist es dem Partner schwer zu vermitteln, dass das, was man gerade tut, schön ist.

Einer dieser kostbaren Momente, in denen sich der Schmerz in den Beinen, das Eis im Gesicht und die Schönheit vor Augen einander die Waage halten. In denen man die Verletzlichkeit spürt, der man auf dem Fahrrad ausgesetzt ist. Einer dieser Momente, in denen Jenni verfluchte, mit mir auf Reisen gegangen zu sein, und ich rufen möchte: „Nicht das richtige Rad muss man haben, sondern die richtige Einstellung!“

Dies ist so ein Moment.

Der Unterschied war: Ich wusste, warum wir uns das antun. Jenni nicht. Die Antwort ist „Peter“. In zwei Tagen werden wir bei ihm sein.

1 Antwort
  1. Angelika
    Angelika sagte:

    Lieber André,
    siehs mal so: Radtouren mit einem kleinen Kind und wenn man stillt sind eine körperliche Herausforderungen (noch dazu über die Berge) Hut ab! Die Kälte und der Schnee haben deiner Jenni wahrscheinlich den Rest gegeben, da hat frau keine Augen mehr für die Schönheit außenrum, die wahrscheinlich nicht mal sichtbar gewesen ist.
    Wünsch euch gute Fahrt und immer wieder Rückenwind

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Specify Facebook App ID and Secret in Super Socializer > Social Login section in admin panel for Facebook Login to work

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.